Presemitteilungen - Gemeinde Fisch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fisch mit Ehrungen

Die Freiwillige Feuerwehr Fisch hatte zur diesjährigen Generalversammlung mit anschließendem kameradschaftlichem Beisammensein ins Jakobushaus eingeladen, gleichzeitig fand die Versammlung des Fördervereins Feuerwehrverein Fisch statt. Wehrführer Heiko Valentin freute sich, die aktiven Wehrleute fast vollständig begrüßen zu können. Ferner hieß er Ortsbürgermeister Dieter Schmitt, den Ehrenwehrführer Günter Hunsicker sowie einige Kameraden der Alterswehr recht herzlich willkommen. Zunächst bat der Wehrführer die Anwesenden um einen Moment der Stille zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder. Dann ging er auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. Außer den planmäßigen Übungen wurde der traditionelle Wandertag sowie eine gelungene Eintagesfahrt nach Speyer ins Technikmuseum durchgeführt. Erfreulich war, daß kein Brandeinsatz zu verzeichnen war. Danach wurde vom Rechnungsführer Harald Wacht der Kassenbericht des Feuerwehrvereins Fisch vorgetragen. Diesem war eine zufriedenstellende Bilanz zu entnehmen. Die beiden Kassenprüfer Hans-Peter Wacht und Heinz-Peter Rauen bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung, so daß die Versammlung dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilte. Zum Punkt Verschiedenes informierte Wehrführer Valentin über den derzeitigen Stand des Digitalfunks. Er informiert auch über die Ausrichtung der diesjährigen Jakobuskirmes durch den Feuerwehrverein Fisch. Geplant ist wieder ein Wandertag sowie ein Tagesausflug zur Berufsfeuerwehr Trier. Desweiteren beteiligt sich die Feuerwehr an der Verkehrssicherheit der Fronleichnamsprozession und des St. Martinumzuges. Ein Appell des Wehrführers ging an die Aktiven möglichst geschlossen an allen Übungen sowie den Arbeitseinsätzen und Festbesuchen teilzunehmen. Als letzter offizieller Punkt standen Ehrungen an. Folgende ehemalige Wehrmänner und jetzigen Mitglieder der Alterswehr wurden zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Fisch ernannt:

Josef Esser
trat 1953 in die Freiwillige Feuerwehr Fisch ein und blieb dieser treu bis zum Erreichen der Altersgrenze.

Heinz Kisch
kam 1959 zur Freiwilligen Feuerwehr Fisch und diente ebenfalls, auch als langjähriger stellvertretender Wehrführer, bis zum Erreichen der Altersgrenze der Wehr.

Dieter Schmitt
trat 1961 in die Reihen der Fischer Wehrleute ein und leistete seinen Dienst, auch über viele Jahre als Ortsbürgermeister, bis zum Erreichen der Altersgrenze.

Der ehemalige Wehrführer Günter Hunsicker ließ danach die über 40 Jahre Feuerwehrdienst der Geehrten Revue passieren und erinnerte neben der eigentlichen Feuerwehrtätigkeit auch an manche amüsanten Geschichten während ihrer aktiven Zeit. Alle drei Ehrenmitglieder hätten sich in hervorragender Weise um das Gemeinwohl der Feuerwehr sowie für den Ort Fisch verdient gemacht.

Ortsbürgermeister Dieter Schmitt bedankte sich nicht nur für die Ehrung, sondern hob den ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehr über das ganze Jahr hindurch besonders hervor. Er kann sich kaum einen Ort ohne Feuerwehr vorstellen, da diese Tag und Nacht bereit ist in vielfältiger Weise zu helfen.

Mit einem „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ schloß Wehrführer Heiko Valentin den offiziellen Teil ab und lud anschließend zum geselligen Beisammensein ein. Bei Essen und Trinken wird ja auch die Kameradschaft gepflegt.


von links n. rechts: stv. Wehrführer Karlheinz Kisch, Heinz Kisch, Wehrführer Heiko Valentin, Josef Esser,
Ortsbürgermeister Dieter Schmitt, Ehrenwehrführer Günter Hunsicker
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü